Aktuelles


15. August 2017

Dank des Arbeitseinsatzes der Vorstandschaft konnten nun die Fundamente gegossen und die Wände geschalt werden. Die neue Heizzentrale nimmt Form an



03. August 2017

mit unserer Maßnahme leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur regionalen Energiewende. Zu diesem Thema strahlte das ZDF einen sehenswerten Beitrag aus. Besuchen Sie bei Interesse gerne die ZDF Mediathek.


01. August 2017

Um die Schalung eines Fundaments der neuen Heizzentrale zu ermöglichen, mussten einige Stromversorgungsleitungen für die Steuerung der Elzacher Kläranlage um einige Zentimeter verlegt werden. Für diese diffizile Aufgabe fand sich keine Baufirma. Daher legten die Vorstände der Genossenschaft unter fachmännischer Aufsicht von B. Becherer kurzentschlossen selbst Hand an.



27. Juli 2017

erstes Warmwasser marsch!
Die Vorstandschaft und Ingenieur Berghoff treffen sich im Hause Wild zur Inbetriebnahme des ersten Anschlusses an die neue Wärmeversorgung.

Der Hauseigentümer zeigt sich sehr zufrieden. Die Anlage funktioniert, spart Platz und die Installation verlief reibungslos. ..... zum BZ und WZO Bericht



24. Juli 2017

die ersten Neukunden gehen entlang der Brandstraße ans Wärmenetz. Zuvor mussten die Primärleitungen und die Übergabestationen installiert werden. Damit wurde das Unternehmen Walter-Lutema beauftragt.  Welcher Installateur die Hausleitungen an die Übergabestation anschließt, entscheidet der Eigentümer.


01. Juli 2017

Antworten auf häufig gestellte Fragen werden in einem Artikel der Badischen Zeitung zusammengefasst.


23. Juni 2017 - Interesse am BA II erfreulich groß

Mehr als 120 Interessierte informierten sich über die Möglichkeiten eines Anschlusses an die Nahwärme und über den Fortgang der Baumaßnahmen.

Nebenstehend finden Sie die gezeigte Präsentation.

Hier geht es zum Online Erhebungsbogen.

Download
NWE - BA II Präsentation zur Information
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Hinsweise zum Online Erhebungsbogen



16. - 17. Juni 2017

in diesem Zeitraum ist eine erneute Teilsperrung der B294 vom Feuerwehrgerätehaus bis zur Einmündung der Schwarzenbergstraße zur Fertigstellung der Asphaltdecke erforderlich.
Wir bitten um Berücksichtigung und um Verständnis.


01. Juni 2017

die erste Jahreshauptversammlung stieß auf reges Interesse. Die Mitglieder genehmigten den Jahresabschluss 2016 und entlasteten jeweils einstimmig die Vorstandschaft und den Aufsichtsrat.

Hier finden Sie die Präsentation zum Nachlesen.

02. Juni 2017

der Aushub für den Hackschnitzelbunker ist fertig.

Den Baufortschritt erkennen Sie an der Bilderfolge.



zweiter Bauabschnitt in Vorbereitung

Termine für Informationsabende

29. Mai 2017  20:00 Uhr  St. Elisabeth Nebenzimmer

19. Juni 2017  20:00 Uhr  Haus des Gastes

23. Juni 2017  19:00 Uhr  Haus des Gastes

hier gelangen Sie zum Online - Erhebungsbogen

erste Jahreshauptversammlung

01. Juni 2017  19:00 Uhr  Haus des Gastes Elzach

zur Tagesordnung



28. April 2017

Das Landratsamt Emmendingen erteilt der Nahwärmegenossenschaft Elzach für den Bau der neuen Heizzentrale ihre erste Baufreigabe für Erdarbeiten.

Als vorbereitende Maßnahme wurde mit der Verlegung des Abwasserkanals Biederbach begonnen.



April 2017

Um die Belastungen der Schulen möglichst gering zu halten, werden die Tiefbauarbeiten rund um das Schulzentrum während der Osterferien durchgeführt. Dadurch können auch die in diesem Areal für den Frühsommer geplanten Veranstaltungen durchgeführt werden:

  • 29.-30. April: Aktionstage "Schwarzwald/Heimat/Markt"
  • 27. - 28. Mai: 125 jähriges Jubiläum des OBV
  • 17. -18. Juni: Pfarrfest auf dem Kirchplatz
  • 14. - 16. Juli: Paracycling Europa-Cup
  • 21. - 23. Juli: Stadtmurefest mit Nachtwächtertreffen


www.geoportal-bw.de
www.geoportal-bw.de

April 2017

Die Tiefbauarbeiten setzen sich bis zum Rettungszentrum fort.

Die Teilsperrung der B294 soll zur Karwoche aufgehoben werden,
so der Zeitplan.

Wir danken allen Betroffenen für die Geduld und ihr Verständnis.


März 2017

 

Teilsperrung der B294

Um die Nahwärmeversorgung in Richtung Innenstadt zu bringen, muss die Leitung zwischen der Schwarzenberg- und Rechbergstrasse in die B294 gelegt werden. Die Baustelle wird nach der Fasnet eingerichtet. Der Verkehrsfluss wird dann über eine Signalanlage geregelt.

Wir bitten um Beachtung und für die zu erwartenden Verkehrsbehinderungen um Verständnis.


08. Februar 2017

Das Landratsamt Emmendingen erteilt der Nahwärmegenossenschaft Elzach eG die immissionsschutzrechtliche Genehmigung zum Bau und Betrieb einer Heizzentrale mit einer Feuerungswärmeleistung von 5.156 kW.


27. Januar 2017

Die Nahwärmegenossenschaft kauft von der Stadt Elzach das Gelände für den Bau der neuen Heizzentrale.
Bürgermeister Roland Tibi und Vorstände der Genossenschaft unterzeichnen den Kaufvertrag im Notariat Waldkirch.


Mitteilungsblatt der Stadt Elzach
Mitteilungsblatt der Stadt Elzach


01. Januar 2017

Die Holzwärme Elzach-Biederbach (HEB) geht in der Nahwärmegenossenschaft auf. Die Genossenschaft ist nun für die Wärmeversorgung der bisherigen HEB-Kunden zuständig. Diese können der Genossenschaft beitreten und deren Vorteile nutzen, sofern sie dies wünschen.


Mitte November 2016

Verlegung der Rohrleitung hat begonnen

Bevor die Leitung in das Haus gelegt wird, markiert der Ingenieur, wo der Anschluss erfolgen soll.  Danach wird der Graben ausgehoben, das Kernloch gebohrt und die Rohrleitung verlegt.


03. November 2016

offizieller Spatenstich für Tief-und Rohrleitungsbau in der Freiburger Strasse.

Ministerialdirektor Meinel vom Umweltministerium Baden-Württemberg unterstreicht den Beitrag, den das Elzacher Nahwärmeprojekt letztlich für den Klimaschutz leisten wird.
Ingenieur Berghoff erläutert die technische Umsetzung.
Grußworte des Landrats werden vom ersten Landesbeamten Ohlenroth übermittelt.
Bürgermeister Tibi begrüßt die Entwicklung und unterstützt das für die Stadt zukunftsweisende Projekt.
Der große Zuspruch der Bevölkerung spornt an.



27. Oktober 2016

Die ersten Rohrleitungen liegen zur Verlegung bereit.


17. Oktober 2016

KfW bewilligt Finanzierungszuschüße für den ersten Bauabschnitt.


Oktober 2016

Bauantrag und Entwässerungsantrag für die neue Heizzentrale wird eingereicht.



22. September 2016:

Angebote für Tief- und Rohrleitungsbau werden dem Aufsichtsrat vorgestellt.

Auftragsvergabe erfolgt danach.


August 2016:

Konsortial-Finanzierung durch beide lokale Geldinstitute, der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau und der Volksbank Breisgau Nord eG (=Konsortialführer) beschlossen.

Vorteil: die meisten Mitglieder können sich zur Finanzierung an ihre gewohnte Hausbank wenden.


August 2016:

Das Kreditinstitut für Wiederaufbau (KfW) hat einige Rückfragen, die vor der Kreditzusage beantwortet werden.